Beamtenwitze

Wer selbst schon einmal in einer Amtsstube gesessen hat, kann ein Lied davonsingen. Beamte gönnen sich selten eine Pause ( von was auch immer) und arbeiten so schnell, dass sie schon bei den kleinsten Probleme nach Sekunden auf 180 sind. Umso gemeiner ist es, dass hier Beamtenwitze zusammengestellt wurden, in denen auch noch behauptet wird, dass unsere Staatsdiener faul seien. Aber lese selbst und finde heraus, ob die Beamtenwitze nicht doch den ein oder anderen Wiedererkennungswert für dich haben…

Schlafender Beamter
(Bild: MIke Kline, CC-By)

Die Schneckensammler

Ein Politiker, ein Forscher und ein Beamter wollen zusammen Schnecken sammeln.
Nach 30 Minuten hat der Forscher 162 Schnecken in seinem Korb.
Noch einer Stunde präsentiert der Politiker 87 Stück.
Der Beamte ist wie vom Erdboden verschluckt und ist erst nach über drei Stunden wieder da, aber ohne eine Schnecke. Er sagt:“Das ist doch der Wahnsinn mit den schnellen Viechern! Kaum sehe ich eine Schnecke und bücke mich danach, da ist sie auch schon weg!“

0 0

Drei Wünsche

Ein Beamter sitzt im Büro. Da kommt eine gut Fee und sagt ihm, dass er drei Wünsche frei hat. Da wünscht sich der Beamte, auf einer Insel mit Palmen und Sonnenschein zu liegen. So geschieht es und der Beamte liegt am schönsten Strand der Welt mit Palmen und Sonnenschein. Als er seinen zweiten Wunsch äußert, mit knackigen gut gebauten, einheimischen Mädchen am Strand verwöhnt zu werden geht auch dieser Wunsch in Erfüllung. Als letztes wünscht er sich, nie wieder zu Arbeiten, kein Stress mehr, nur noch erholsame Ruhe. Peng und schon sitzt er wieder im Büro.

1 0

Der Neue

Zwei Beamte unterhalten sich. Sagt der erste: „Guck mal, der Neue ist gerade am Schreibtisch eingeschlafen.“ Darauf der andere: „Der hat sich aber schnell eingearbeitet!“

1 0

Der schnelle Beamte

Unterhalten sich drei Kinder darüber, wer von ihnen wohl den schnellsten Vater hat.
Sagt das erste Kind: „Mein Papa ist Fahrer in der Formel-1und fährt dort mit 300 Sachen! Schneller geht’s nicht“
Sagt das zweite Kind: „Doch. Das geht! Mein Vater ist schneller! Als Astronaut fliegt er mit über 1000 km/h ins All!“
Sagt das dritte Kind: „Tja, mein Papa ist Beamter. Der ist echt schnell! Er hat um 16 Uhr Feierabend und ist um 15 Uhr schon daheim!“

0 0